Angebote zu "Nördliche" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Kanu Kompass Nördliche Alpenseen
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Paddeln in atemberaubender Kulisse - die Seen der nördlichen Alpen sind perfekte Tourenziele für den Sommer. Traumhafte Täler, sagenhafte Berggipfel und glasklare Seen, eingebettet in wunderschöne Landschaften, die alle ihr eigenes charakteristisches Flair haben und einen unvergesslichen Urlaub garantieren.Dieses Buch stellt eine breite Auswahl der schönsten Kanu- und SUP-Touren auf den nördlichen Alpenseen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor, die allesamt familientauglich sind.Es finden sich Touren auf den klassischen Wassersportseen, aber auch Ausflüge auf kleinen Seeperlen, die besondere landschaftliche Reize und Naturgenuss versprechen.Hinzu kommt "Alles rund ums Paddeln", Technik und Ausrüstung sowie spezielle Revierinformationen. Eine Extra-Rubrik widmet sich dem Thema "Stand Up Paddling". Informationen und Adressen, beispielsweise zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen, Kanu- und SUP-Vermietern, machen das Buch zum unverzichtbaren Reisehandbuch.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Kanu Kompass Nördliche Alpenseen
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Paddeln in atemberaubender Kulisse - die Seen der nördlichen Alpen sind perfekte Tourenziele für den Sommer. Traumhafte Täler, sagenhafte Berggipfel und glasklare Seen, eingebettet in wunderschöne Landschaften, die alle ihr eigenes charakteristisches Flair haben und einen unvergesslichen Urlaub garantieren.Dieses Buch stellt eine breite Auswahl der schönsten Kanu- und SUP-Touren auf den nördlichen Alpenseen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor, die allesamt familientauglich sind.Es finden sich Touren auf den klassischen Wassersportseen, aber auch Ausflüge auf kleinen Seeperlen, die besondere landschaftliche Reize und Naturgenuss versprechen.Hinzu kommt "Alles rund ums Paddeln", Technik und Ausrüstung sowie spezielle Revierinformationen. Eine Extra-Rubrik widmet sich dem Thema "Stand Up Paddling". Informationen und Adressen, beispielsweise zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen, Kanu- und SUP-Vermietern, machen das Buch zum unverzichtbaren Reisehandbuch.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
River
315,57 € *
ggf. zzgl. Versand

An der Costa Levante in der malerischen Umgebung der Cinque Terre, wo farbenfrohe, kleine Fischerdörfer gegen die Felsen gebaut sind, liegt Camping River, auf ebenem Gelände mit Blick auf die ligurische und toskanische Hügellandschaft. Camping River ist ein gemütlicher Campingplatz mit einem schönen Baumbestand. Die Bungalowzelte, Lodgezelte und die modernen Design-Mobilheime stehen auf großzügigen, schattigen Stellplätzen. Die windgeschützte Lage und das milde Klima ermöglichen es, hier auch in der Vor- und Nachsaison einen tollen Urlaub zu verleben. Camping River befindet sich an dem sehr sauberen Fluss Magra, der im Ligurischen Meer mündet. Der Fluss fließt ruhig dahin, und der Campingplatz ist durch einen Zaun gegenüber dem Fluss abgegrenzt, sodass die Kinder sicher auf dem Platz spielen können. Per kostenlosem, in der Hauptsaison viermal täglich fahrendem Shuttlebus vom Campingplatz oder in 15 Minuten mit dem Auto erreichen Sie den gepflegten, flach abfallenden und hellgrauen Sandstrand von Bocca di Magra, in 15 Autominuten den großen, ebenfalls sehr sicheren Strand von Marinella di Sarzana, der mit der Blauen Flagge für besonders hohe Wasser- und Umweltqualität ausgezeichnet wurde. Auch die sauberen, weitläufigen Strände an der Marina di Carrara sind schnell erreicht. Der Traumstrand Liguriens ist Punta Corvo bei Montemarcello, in Richtung Lerici in einer Felsbucht gelegen und ebenfalls in weniger als einer halben Stunde erreichbar. Wegen ihrer Schönheit heißt die malerische Küstenlinie hier Golfo dei Poeti, die „Bucht der Dichter“. In dem Dörfchen Montemarcello, einem Ortsteil von Ameglia, sollten Sie unbedingt in einer der gemütlichen Bars eine Kaffee- und Eispause einlegen, denn dieser historische, idyllisch zwischen grünen Hügeln gelegene Ort zählt laut zahlreichen Reiseführern zu den schönsten Dörfern Italiens. Badespaß, Sport und Spiel auf Camping River Auf Camping River stehen Ihnen vielfältige Einrichtungen zur Verfügung. Highlights für Kinder sind das Kinderbecken mit Wasserfontäne in Pilzform, der Spielplatz mit Piratenburg, Seilbahn, Kicker und extra Kleinkinderspielplatz sowie die engagierte Kinderanimation und Minidisco in der Hochsaison. Praktisch: Direkt an Bar und Shop liegt der kleine überdachte Spielebereich. Und wer gerne im Urlaub online ist: Hier können Sie kostenlos im WLAN-Netz surfen. In dem großen Swimmingpool werden in der Hochsaison sogar Tauchstunden gegeben. Aber auch sonst gibt es hier immer etwas zu tun. Leihen Sie sich direkt am Platz ein Kanu und unternehmen Sie eine Tour auf dem Fluss, gehen Sie angeln, machen Sie eine Radtour oder besuchen Sie den nahen Reiterhof. In der Hochsaison veranstaltet das Animationsteam von Camping River mindestens zweimal pro Woche Aktivitäten wie zum Beispiel einen Musikabend oder Latin-Tanzkurse für Anfänger. Auf der Terrasse der Bar können Sie einen leckeren Cappuccino und eine typisch italienische Pizza genießen, oder Sie probieren das italienische Familienmenü mit Pasta, Fleisch, Meeresfrüchten, Desserts und ligurischen Antipasti-Spezialitäten im Restaurant. Im nahen Ameglia finden Sie weitere, auch gehobenere, Restaurants für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel. Die auf der anderen Seite des Flusses Magra entlangführende Autobahn ist einen knappen Kilometer Luftlinie vom Campingplatz entfernt und je nach Windrichtung leicht zu hören. Der nahe Hubschrauberlandeplatz wird sehr selten genutzt. Insgesamt ist Camping River jedoch ein idyllischer Campingplatz und bietet herrliche Ausblicke auf das Flusstal, die angrenzenden Bergdörfer und die Berge der nahen Toskana. Ihre Unterkunft auf Camping River Auf Camping River stehen die Mobilheime und Lodgezelte mit eigener Dusche/WC sowie die Bungalowzelte angenehm schattig, mit viel Platz davor zum Spielen für die Kinder und zum Relaxen für Sie. Bei den modernen Mobilheimen wurden besonders große Terrassen errichtet, farblich perfekt auf die Unterkunft abgestimmt. Cinque Terre, Pisa, Lucca und Natur pur Von Bocca di Magra starten erlebnisreiche Bootstouren nach Punta Corvo und entlang der weltberühmten Küstendörfer von Cinque Terre. Der kleine Jachthafen von Camping River mit Bootshelling ermöglicht es Ihnen, sogar das eigene Boot mitzunehmen, um eine Bootstour über den Fluss entlang der Küste bis nach Cinque Terre zu unternehmen. Camping River ist ideal für Ausflüge: Auch die nördliche Toskana ist in weniger als einer Autostunde erreicht: Besuchen Sie mit Ihrer Familie unbedingt den Schiefen Turm von Pisa! Auch die alte Stadtrepublik Lucca ist ideal für einen Tagesausflug geeignet: mit der malerischen Piazza dell'Anfiteatro, deren Häuser in vielen verschiedenen Gelbtönen leuchten, und dem von großen Bäumen bewachsenen Turm des Palazzo Guinigi. Auch die Kunststadt Florenz und San Gimignano, das wegen seiner vielen hohen Türme auch „Manhattan des Mittelalters“ genannt wird, sind gut zu erreichen. Feinschmecker freuen sich auf die heimischen Nudel-, Fisch- und Krustentiergerichte, den Vermentino-Weißwein und die traditionell hergestellten Olivenöle. Verkostungen und Besichtigungen werden auf vielen Höfen angeboten. Für Wanderer und Spaziergänger bietet Ligurien unvergessliche Naturerlebnisse: Fast überall finden Sie gut ausgeschilderte Wanderwege durch Weinberge, Wald und Olivenhaine, oft mit herrlichen Ausblicken auf das Meer. Auch der toskanische Nationalpark Parco Alpi Apuane mit der riesigen Tropfsteinhöhle Antro del Corchia, der seltenen Tierwelt und den angrenzenden Marmorsteinbrüchen von Carrara ist einen Besuch wert. Es gibt viel zu erleben bei Ihrem Urlaub in Italien: Kombinieren Sie Badeurlaub mit den Highlights von Ligurien und der Toskana!

Anbieter: Vacanceselect
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Friesland 2.5
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind Sie auch so neugierig wie wir? Blicken Sie gerne hinter die Kulissen? Dann begleiten Sie uns auf den Touren "Friesland 2.5"."2.5" steht für 2,50 Meter, eine Höhe von festen Brücken, die uns in Friesland (NL) immer wieder ausgebremst hat. Mit einem flachen Schiff sind diese Brücken aber kein Hindernis mehr.Ob mit kleiner Motoryacht, Hausboot, Motorboot oder Kanu - wir erkunden eine Welt, die noch nicht vom Rummel des Wassertourismus erfasst ist. Stattdessen genießen wir romantische historische Wasserstraßen, besuchen verträumte Dörfer und gleiten vorüber an Windmühlen in Small, Medium und Large.Schon der Maler Rembrandt van Rijn schwärmte von Atmosphäre und Charme der Landschaft, dem hellen goldenen Licht, der reinen Luft, dem klaren Horizont und den Sommerwolken, die noch weißer sind als weiß-Unser Revier sind die Kanäle zwischen den Städten Harlingen, Bolsward, Sneek und Leeuwarden sowie die nördliche Elfstädteroute zwischen Leeuwarden und Franeker im Norden des Van Harinxmakanaals.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Friesland 2.5
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind Sie auch so neugierig wie wir? Blicken Sie gerne hinter die Kulissen? Dann begleiten Sie uns auf den Touren "Friesland 2.5"."2.5" steht für 2,50 Meter, eine Höhe von festen Brücken, die uns in Friesland (NL) immer wieder ausgebremst hat. Mit einem flachen Schiff sind diese Brücken aber kein Hindernis mehr.Ob mit kleiner Motoryacht, Hausboot, Motorboot oder Kanu - wir erkunden eine Welt, die noch nicht vom Rummel des Wassertourismus erfasst ist. Stattdessen genießen wir romantische historische Wasserstraßen, besuchen verträumte Dörfer und gleiten vorüber an Windmühlen in Small, Medium und Large.Schon der Maler Rembrandt van Rijn schwärmte von Atmosphäre und Charme der Landschaft, dem hellen goldenen Licht, der reinen Luft, dem klaren Horizont und den Sommerwolken, die noch weißer sind als weiß-Unser Revier sind die Kanäle zwischen den Städten Harlingen, Bolsward, Sneek und Leeuwarden sowie die nördliche Elfstädteroute zwischen Leeuwarden und Franeker im Norden des Van Harinxmakanaals.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sebastiao Salgado. Genesis
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sebastião Salgado erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019 In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein 2019 an den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado und zeichnet mit ihm einen Bildkünstler aus, der mit seinen Fotografien soziale Gerechtigkeit und Frieden fordert und der weltweit geführten Debatte um Natur- und Klimaschutz Dringlichkeit verleiht. Zugleich hat Sebastião Salgado mit seinem ,Instituto Terra‘ eine Einrichtung geschaffen, die einen direkten Beitrag zur Wiederbelebung von Biodiversität und Ökosystemen leistet. Mit seinem fotografischen Werk, das in zahlreichen Ausstellungen und Büchern veröffentlicht ist, nimmt er die durch Kriege oder Klimakatastrophen entwurzelten Menschen genauso in den Fokus wie jene, die traditionell in ihrer natürlichen Umwelt verwurzelt sind. Dadurch gelingt es Sebastião Salgado, Menschen weltweit für das Schicksal von Arbeitern und Migranten und für die Lebensbedingungen indigener Völker zu sensibilisieren. Indem der Fotograf seine aufrüttelnden, konsequent in schwarz-weiß gehaltenen Bilder als ,Hommage an die Größe der Natur‘ beschreibt und die geschändete Erde ebenso sichtbar macht wie ihre fragile Schönheit, gibt Sebastião Salgado uns die Chance, die Erde als das zu begreifen, was sie ist: als einen Lebensraum, der uns nicht allein gehört und den es unbedingt zu bewahren gilt.“"In GENESIS sprach die Natur durch meine Kamera zu mir. Und ich durfte zuhören." Sebastião SalgadoSebastião Salgado war 26 Jahre alt, als er 1970 zum ersten Mal in seinem Leben einen Fotoapparat in die Hand nahm. Ein Moment, der ihn von Grund auf veränderte. Durch den Sucher einer Kamera betrachtet, ergab das Leben für ihn plötzlich einen ganz neuen Sinn - er hatte sein Medium gefunden, auch wenn es noch Jahre harter Arbeit erfordern sollte, bis er seinen Lebensunterhalt tatsächlich als Fotograf verdienen konnte. Salgado, der "immer das Chiaroscuro von Schwarz-Weiß-Bildern bevorzugte", fotografierte schon am Anfang seiner Karriere nur sehr wenig in Farbe, bis er es schließlich ganz einstellte. Aufgewachsen auf einer Farm in Brasilien, empfand Salgado von Kind an eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. Zugleich entwickelte er aber auch einen wachen Blick für die prekären sozioökonomischen Verhältnisse, unter denen viele Menschen ihr Leben fristen müssen. Von den unzähligen Werken, die Sebastião Salgado geschaffen hat, ragen drei Langzeitprojekte besonders hervor: Workers (1993) dokumentiert das allmähliche Verschwinden traditioneller handwerklicher Arbeit weltweit und Migrations (2000) die massenhaften Wanderungsbewegungen, die durch Kriege, Unterdrückung, Hunger und Naturkatastrophen sowie Umweltzerstörung und den Druck des demografischen Wandels angetrieben werden. Sein neues Werk, GENESIS, hat sich ein Ziel gesetzt, dem auch das von Sebastião und Lélia Salgado begründete Instituto Terra verpflichtet ist: unser Bewusstsein dafür zu schärfen, wie kostbar die letzten unberührten Winkel unserer Welt sind - für uns selbst wie für zukünftige Generationen. Und was eignete sich dafür besser, als uns die Schönheit dieser Welt vor Augen zu führen? GENESIS, das Ergebnis von acht Jahren intensiver Reisetätigkeit, zeigt uns nun diese letzten Naturräume - Wüsten, Meere, Urwälder -, die dem Zugriff unserer modernen Zivilisation noch entgangen sind, und die Menschen und Tiere, die in ihnen leben. "Rund 46 % des Planeten sind noch immer in dem Zustand, in dem er sich bei seiner Entstehung befunden hat", erinnert Salgado. "Wir müssen das Bestehende bewahren." Salgado hat mehr als 30 Reisen unternommen, in kleinen Propellermaschinen, zu Fuß, mit dem Schiff, im Kanu und sogar im Fesselballon, und dabei klimatischen Extremen und lebensbedrohlichen Situationen getrotzt, um Bilder zu sammeln, die uns Natur, Tierwelt und eingeborene Völker in atemberaubender Pracht vor Augen führen. Wie Ansel Adams eine Generation vor ihm ist Salgado ein Großmeister der Schwarz-Weiß-Fotografie. Die Schattierungen und Grauabstufungen in seinen Werken, seine Hell-Dunkel-Kontraste erinnern an alte Meister wie Rembrandt und Georges de La Tour. GENESIS entführt uns in die archaische Vulkanlandschaft der Galapagosinseln, zeigt uns die Seelöwen, Kormorane, Pinguine und Wale in der Antarktis und im Südatlantik, die Alligatoren und Jaguare des brasilianischen Urwalds und das Großwild Afrikas. Wir begegnen dem isoliert lebenden Volk der Zo'é im Dschungel Brasiliens, den Korowai in West-Papua, dem Nomadenvolk der Dinka im Sudan, den Nenzen mit ihren Rentierherden am Polarkreis und den Bewohnern der Mentawaiinseln westlich von Sumatra. Mit Salgado stehen wir vor den Eisbergen der Antarktis, den Vulkanen Zentralafrikas und der Kamtschatka-Halbinsel, an den Flussläufen des Negro und Juruá im Amazonasgebiet, vor den Schluchten des Grand Canyon und den Gletschern Alaskas. All die Zeit, Energie und Leidenschaft, die in die Entstehung dieses Werkes geflossen sind, machen GENESIS zu Sebastião Salgados "Liebeserklärung an unseren Planeten".Anders als die Collector's Edition, die als großformatiges Portfolio ohne strenge thematische Gliederung erscheint, präsentiert dieses Buch eine abweichende Auswahl an Bildern, geografisch geordnet in fünf Kapiteln: Im Süden des Planeten, Zufluchtsorte, Afrika, Nördliche Weiten, Amazon

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sebastiao Salgado. Genesis
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sebastião Salgado erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019 In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein 2019 an den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado und zeichnet mit ihm einen Bildkünstler aus, der mit seinen Fotografien soziale Gerechtigkeit und Frieden fordert und der weltweit geführten Debatte um Natur- und Klimaschutz Dringlichkeit verleiht. Zugleich hat Sebastião Salgado mit seinem ,Instituto Terra‘ eine Einrichtung geschaffen, die einen direkten Beitrag zur Wiederbelebung von Biodiversität und Ökosystemen leistet. Mit seinem fotografischen Werk, das in zahlreichen Ausstellungen und Büchern veröffentlicht ist, nimmt er die durch Kriege oder Klimakatastrophen entwurzelten Menschen genauso in den Fokus wie jene, die traditionell in ihrer natürlichen Umwelt verwurzelt sind. Dadurch gelingt es Sebastião Salgado, Menschen weltweit für das Schicksal von Arbeitern und Migranten und für die Lebensbedingungen indigener Völker zu sensibilisieren. Indem der Fotograf seine aufrüttelnden, konsequent in schwarz-weiß gehaltenen Bilder als ,Hommage an die Größe der Natur‘ beschreibt und die geschändete Erde ebenso sichtbar macht wie ihre fragile Schönheit, gibt Sebastião Salgado uns die Chance, die Erde als das zu begreifen, was sie ist: als einen Lebensraum, der uns nicht allein gehört und den es unbedingt zu bewahren gilt.“"In GENESIS sprach die Natur durch meine Kamera zu mir. Und ich durfte zuhören." Sebastião SalgadoSebastião Salgado war 26 Jahre alt, als er 1970 zum ersten Mal in seinem Leben einen Fotoapparat in die Hand nahm. Ein Moment, der ihn von Grund auf veränderte. Durch den Sucher einer Kamera betrachtet, ergab das Leben für ihn plötzlich einen ganz neuen Sinn - er hatte sein Medium gefunden, auch wenn es noch Jahre harter Arbeit erfordern sollte, bis er seinen Lebensunterhalt tatsächlich als Fotograf verdienen konnte. Salgado, der "immer das Chiaroscuro von Schwarz-Weiß-Bildern bevorzugte", fotografierte schon am Anfang seiner Karriere nur sehr wenig in Farbe, bis er es schließlich ganz einstellte. Aufgewachsen auf einer Farm in Brasilien, empfand Salgado von Kind an eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. Zugleich entwickelte er aber auch einen wachen Blick für die prekären sozioökonomischen Verhältnisse, unter denen viele Menschen ihr Leben fristen müssen. Von den unzähligen Werken, die Sebastião Salgado geschaffen hat, ragen drei Langzeitprojekte besonders hervor: Workers (1993) dokumentiert das allmähliche Verschwinden traditioneller handwerklicher Arbeit weltweit und Migrations (2000) die massenhaften Wanderungsbewegungen, die durch Kriege, Unterdrückung, Hunger und Naturkatastrophen sowie Umweltzerstörung und den Druck des demografischen Wandels angetrieben werden. Sein neues Werk, GENESIS, hat sich ein Ziel gesetzt, dem auch das von Sebastião und Lélia Salgado begründete Instituto Terra verpflichtet ist: unser Bewusstsein dafür zu schärfen, wie kostbar die letzten unberührten Winkel unserer Welt sind - für uns selbst wie für zukünftige Generationen. Und was eignete sich dafür besser, als uns die Schönheit dieser Welt vor Augen zu führen? GENESIS, das Ergebnis von acht Jahren intensiver Reisetätigkeit, zeigt uns nun diese letzten Naturräume - Wüsten, Meere, Urwälder -, die dem Zugriff unserer modernen Zivilisation noch entgangen sind, und die Menschen und Tiere, die in ihnen leben. "Rund 46 % des Planeten sind noch immer in dem Zustand, in dem er sich bei seiner Entstehung befunden hat", erinnert Salgado. "Wir müssen das Bestehende bewahren." Salgado hat mehr als 30 Reisen unternommen, in kleinen Propellermaschinen, zu Fuß, mit dem Schiff, im Kanu und sogar im Fesselballon, und dabei klimatischen Extremen und lebensbedrohlichen Situationen getrotzt, um Bilder zu sammeln, die uns Natur, Tierwelt und eingeborene Völker in atemberaubender Pracht vor Augen führen. Wie Ansel Adams eine Generation vor ihm ist Salgado ein Großmeister der Schwarz-Weiß-Fotografie. Die Schattierungen und Grauabstufungen in seinen Werken, seine Hell-Dunkel-Kontraste erinnern an alte Meister wie Rembrandt und Georges de La Tour. GENESIS entführt uns in die archaische Vulkanlandschaft der Galapagosinseln, zeigt uns die Seelöwen, Kormorane, Pinguine und Wale in der Antarktis und im Südatlantik, die Alligatoren und Jaguare des brasilianischen Urwalds und das Großwild Afrikas. Wir begegnen dem isoliert lebenden Volk der Zo'é im Dschungel Brasiliens, den Korowai in West-Papua, dem Nomadenvolk der Dinka im Sudan, den Nenzen mit ihren Rentierherden am Polarkreis und den Bewohnern der Mentawaiinseln westlich von Sumatra. Mit Salgado stehen wir vor den Eisbergen der Antarktis, den Vulkanen Zentralafrikas und der Kamtschatka-Halbinsel, an den Flussläufen des Negro und Juruá im Amazonasgebiet, vor den Schluchten des Grand Canyon und den Gletschern Alaskas. All die Zeit, Energie und Leidenschaft, die in die Entstehung dieses Werkes geflossen sind, machen GENESIS zu Sebastião Salgados "Liebeserklärung an unseren Planeten".Anders als die Collector's Edition, die als großformatiges Portfolio ohne strenge thematische Gliederung erscheint, präsentiert dieses Buch eine abweichende Auswahl an Bildern, geografisch geordnet in fünf Kapiteln: Im Süden des Planeten, Zufluchtsorte, Afrika, Nördliche Weiten, Amazon

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Kanu Kompass Nördliche Alpenseen
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Paddeln in atemberaubender Kulisse - die Seen der nördlichen Alpen sind perfekte Tourenziele für den Sommer. Traumhafte Täler, sagenhafte Berggipfel und glasklare Seen, eingebettet in wunderschöne Landschaften, die alle ihr eigenes charakteristisches Flair haben und einen unvergesslichen Urlaub garantieren.Dieses Buch stellt eine breite Auswahl der schönsten Kanu- und SUP-Touren auf den nördlichen Alpenseen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor, die allesamt familientauglich sind.Es finden sich Touren auf den klassischen Wassersportseen, aber auch Ausflüge auf kleinen Seeperlen, die besondere landschaftliche Reize und Naturgenuss versprechen.Hinzu kommt "Alles rund ums Paddeln", Technik und Ausrüstung sowie spezielle Revierinformationen. Eine Extra-Rubrik widmet sich dem Thema "Stand Up Paddling". Informationen und Adressen, beispielsweise zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen, Kanu- und SUP-Vermietern, machen das Buch zum unverzichtbaren Reisehandbuch.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Sebastiao Salgado. Genesis
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"In GENESIS sprach die Natur durch meine Kamera zu mir. Und ich durfte zuhören." -Sebastião SalgadoSebastião Salgado war 26 Jahre alt, als er 1970 zum ersten Mal in seinem Leben einen Fotoapparat in die Hand nahm. Ein Moment, der ihn von Grund auf veränderte. Durch den Sucher einer Kamera betrachtet, ergab das Leben für ihn plötzlich einen ganz neuen Sinn - er hatte sein Medium gefunden, auch wenn es noch Jahre harter Arbeit erfordern sollte, bis er seinen Lebensunterhalt tatsächlich als Fotograf verdienen konnte. Salgado, der "immer das Chiaroscuro von Schwarz-Weiß-Bildern bevorzugte", fotografierte schon am Anfang seiner Karriere nur sehr wenig in Farbe, bis er es schließlich ganz einstellte.Aufgewachsen auf einer Farm in Brasilien, empfand Salgado von Kind an eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. Zugleich entwickelte er aber auch einen wachen Blick für die prekären sozioökonomischen Verhältnisse, unter denen viele Menschen ihr Leben fristen müssen. Von den unzähligen Werken, die Sebastião Salgado geschaffen hat, ragen drei Langzeitprojekte besonders hervor: Workers (1993) dokumentiert das allmähliche Verschwinden traditioneller handwerklicher Arbeit weltweit und Migrations (2000) die massenhaften Wanderungsbewegungen, die durch Kriege, Unterdrückung, Hunger und Naturkatastrophen sowie Umweltzerstörung und den Druck des demografischen Wandels angetrieben werden. Sein neues Werk, GENESIS, hat sich ein Ziel gesetzt, dem auch das von Sebastião und Lélia Salgado begründete Instituto Terra verpflichtet ist: unser Bewusstsein dafür zu schärfen, wie kostbar die letzten unberührten Winkel unserer Welt sind - für uns selbst wie für zukünftige Generationen. Und was eignete sich dafür besser, als uns die Schönheit dieser Welt vor Augen zu führen? GENESIS, das Ergebnis von acht Jahren intensiver Reisetätigkeit, zeigt uns nun diese letzten Naturräume - Wüsten, Meere, Urwälder -, die dem Zugriff unserer modernen Zivilisation noch entgangen sind, und die Menschen und Tiere, die in ihnen leben. "Rund 46 % des Planeten sind noch immer in dem Zustand, in dem er sich bei seiner Entstehung befunden hat", erinnert Salgado. "Wir müssen das Bestehende bewahren."Salgado hat mehr als 30 Reisen unternommen, in kleinen Propellermaschinen, zu Fuß, mit dem Schiff, im Kanu und sogar im Fesselballon, und dabei klimatischen Extremen und lebensbedrohlichen Situationen getrotzt, um Bilder zu sammeln, die uns Natur, Tierwelt und eingeborene Völker in atemberaubender Pracht vor Augen führen. Wie Ansel Adams eine Generation vor ihm ist Salgado ein Großmeister der Schwarz-Weiß-Fotografie. Die Schattierungen und Grauabstufungen in seinen Werken, seine Hell-Dunkel-Kontraste erinnern an alte Meister wie Rembrandt und Georges de La Tour.GENESIS entführt uns in die archaische Vulkanlandschaft der Galapagosinseln, zeigt uns die Seelöwen, Kormorane, Pinguine und Wale in der Antarktis und im Südatlantik, die Alligatoren und Jaguare des brasilianischen Urwalds und das Großwild Afrikas. Wir begegnen dem isoliert lebenden Volk der Zo'é im Dschungel Brasiliens, den Korowai in West-Papua, dem Nomadenvolk der Dinka im Sudan, den Nenzen mit ihren Rentierherden am Polarkreis und den Bewohnern der Mentawaiinseln westlich von Sumatra. Mit Salgado stehen wir vor den Eisbergen der Antarktis, den Vulkanen Zentralafrikas und der Kamtschatka-Halbinsel, an den Flussläufen des Negro und Juruá im Amazonasgebiet, vor den Schluchten des Grand Canyon und den Gletschern Alaskas. All die Zeit, Energie und Leidenschaft, die in die Entstehung dieses Werkes geflossen sind, machen GENESIS zu Sebastião Salgados "Liebeserklärung an unseren Planeten".Anders als die Collector's Edition, die als großformatiges Portfolio ohne strenge thematische Gliederung erscheint, präsentiert dieses Buch eine abweichende Auswahl an Bildern, geografisch geordnet in fünf Kapiteln: Im Süden des Planeten, Zufluchtsorte, Afrika, Nördliche Weiten, Amazon

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot