Angebote zu "Weiß" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Ritchie - Kompass Kayaker Xp-99 - weiss
83,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Für Kajak, Kanu oder Jolle- Scheinbarer Rosendurchmesser 76 mm, Rose von vorne ablesbar- 5 Grad-Unterteilung- Drehbarer Außenring als Kursmerker und Taktikhilfe- Einfache Montage und Demontage durch Drehung XP-99Gehäuse weiß; Rose blau

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Robinson Jr. (BLU-RAY)
11,99 € *
zzgl. 7,00 € Versand

Der Mailänder Modemanager Robert und Gattin Magda haben eine Fahrt auf einem Luxusdampfer über den großen Teich gebucht. Die Katastrophenübung an Bord nehmen beide sehr ernst. Als aber das Schiff havariert und aus der Simulation Realität wird, bleibt Signor Roberto völlig ungerührt im Bett - und erwacht am nächsten Morgen etliche Meter unter dem Meeresspiegel. Schwimmend rettet er sich auf eine anscheinend menschenleere Insel. Der verwöhnte Großstadt- und High-Tech-Mensch hat alle Mühe, sich zurecht und in die neue Situation einzufinden. Glücklicherweise entdeckt er die Hütte des legendären Robinson Crusoe, ein für die Robinsonade gut vorbereitetes Domizil. Er findet genug zu essen und zu trinken, das Wetter ist warm, der Strand weiß, das Wasser kühl, und die Palmen wiegen sich, doch an der Einsamkeit hat er ziemlich zu knabbern. Ein "Freitag" ist weit und breit nicht zu entdecken. Doch eines Tages entdeckt er am Ufer ein Kanu. Aus dem steigt zwar kein Freitag , dafür aber eine wunderhübsche Insulanerin. Um die innere und äußere Ruhe von Robinson jr. Ist es geschehen.Darsteller:Anna Nogara, Paolo Villaggio, Percy Hogan, Zeudi Araya

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Folge 13: Yakari und der Riesenvielfraß (Das Or...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist tiefer Winter, die Nahrungsvorräte sind knapp und der Stamm der Sioux ist froh, als Yakaris Vater, Kühner Blick, mit einem erlegten Wapiti nach Hause zurückkehrt. Doch Kühner Blick berichtet, dies sei keine Heldentat gewesen. Das Tier sei in Panik direkt auf ihn zugerannt, so als würde es verfolgt. Am nächsten Morgen finden die Indianer die neuen Fleischvorräte gestohlen, und niemand hatte etwas bemerkt. Yakari macht sich mit Kleiner Dachs und Regenbogen auf die Suche nach dem Fleischdieb. Yakari und Kleiner Donner machen einen Ausritt durch den Wald. Dabei werden sie von einem frechen Flughörnchen geärgert. Kurz darauf macht das Flughörnchen eine Bruchlandung ausgerechnet auf dem Bauch des gefräßigen Carcajou. Der schnappt sich das arme Flughörnchen und will es gerade fressen, da kommt ihm Yakari zu Hilfe. Bei einem Wettrennen rammen Yakari und Regenbogen mit einem Kanu einen Biberstaudamm. Bei der Reparatur des Dammes freunden sie sich mit den Bibern an. Die Biber erklären den beiden, wie der Bau eines solchen Dammes funktioniert und welche Materialien sie verwenden. Danach werden sie von den Bibern noch zum Essen eingeladen. Es gibt Blätterknospen und Birkenrinde. Als jedoch der Biberjunge Lindenbaum mit Regenbogens Kanu spielt, gerät er in die Stromschnellen. Yakari nimmt sofort die Verfolgung auf. Es gelingt ihm, den kleinen Biber zu retten, aber das Kanu kentert und die beiden finden sich in einer Höhle hinter einem Wasserfall wieder, aus der sie alleine nicht wieder herauskommen. Kurz vor Einbruch des Winters terrorisiert ein gefräßiger Grizzly eine Otterschar. Er zwingt die Otter dazu, ihm ständig neue Fische zu beschaffen, die er sofort gierig verschlingt. Als ein Otter sich weigert, ihm noch mehr Fische zu bringen, droht der Grizzly ihm sogar, sich an seinen Schwestern zu rächen. Yakari findet, dass der Grizzly kein Recht dazu hat, andere Lebewesen so zu behandeln. Aber er weiß nicht, wie er sich gegen diesen starken Gegner wehren soll. Was kann schon ein kleiner Sioux gegen solch einen Muskelberg ausrichten?

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Folge 13: Yakari und der Riesenvielfraß (Das Or...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist tiefer Winter, die Nahrungsvorräte sind knapp und der Stamm der Sioux ist froh, als Yakaris Vater, Kühner Blick, mit einem erlegten Wapiti nach Hause zurückkehrt. Doch Kühner Blick berichtet, dies sei keine Heldentat gewesen. Das Tier sei in Panik direkt auf ihn zugerannt, so als würde es verfolgt. Am nächsten Morgen finden die Indianer die neuen Fleischvorräte gestohlen, und niemand hatte etwas bemerkt. Yakari macht sich mit Kleiner Dachs und Regenbogen auf die Suche nach dem Fleischdieb. Yakari und Kleiner Donner machen einen Ausritt durch den Wald. Dabei werden sie von einem frechen Flughörnchen geärgert. Kurz darauf macht das Flughörnchen eine Bruchlandung ausgerechnet auf dem Bauch des gefräßigen Carcajou. Der schnappt sich das arme Flughörnchen und will es gerade fressen, da kommt ihm Yakari zu Hilfe. Bei einem Wettrennen rammen Yakari und Regenbogen mit einem Kanu einen Biberstaudamm. Bei der Reparatur des Dammes freunden sie sich mit den Bibern an. Die Biber erklären den beiden, wie der Bau eines solchen Dammes funktioniert und welche Materialien sie verwenden. Danach werden sie von den Bibern noch zum Essen eingeladen. Es gibt Blätterknospen und Birkenrinde. Als jedoch der Biberjunge Lindenbaum mit Regenbogens Kanu spielt, gerät er in die Stromschnellen. Yakari nimmt sofort die Verfolgung auf. Es gelingt ihm, den kleinen Biber zu retten, aber das Kanu kentert und die beiden finden sich in einer Höhle hinter einem Wasserfall wieder, aus der sie alleine nicht wieder herauskommen. Kurz vor Einbruch des Winters terrorisiert ein gefräßiger Grizzly eine Otterschar. Er zwingt die Otter dazu, ihm ständig neue Fische zu beschaffen, die er sofort gierig verschlingt. Als ein Otter sich weigert, ihm noch mehr Fische zu bringen, droht der Grizzly ihm sogar, sich an seinen Schwestern zu rächen. Yakari findet, dass der Grizzly kein Recht dazu hat, andere Lebewesen so zu behandeln. Aber er weiß nicht, wie er sich gegen diesen starken Gegner wehren soll. Was kann schon ein kleiner Sioux gegen solch einen Muskelberg ausrichten?

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Friesland 2.5
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind Sie auch so neugierig wie wir? Blicken Sie gerne hinter die Kulissen? Dann begleiten Sie uns auf den Touren "Friesland 2.5"."2.5" steht für 2,50 Meter, eine Höhe von festen Brücken, die uns in Friesland (NL) immer wieder ausgebremst hat. Mit einem flachen Schiff sind diese Brücken aber kein Hindernis mehr.Ob mit kleiner Motoryacht, Hausboot, Motorboot oder Kanu - wir erkunden eine Welt, die noch nicht vom Rummel des Wassertourismus erfasst ist. Stattdessen genießen wir romantische historische Wasserstraßen, besuchen verträumte Dörfer und gleiten vorüber an Windmühlen in Small, Medium und Large.Schon der Maler Rembrandt van Rijn schwärmte von Atmosphäre und Charme der Landschaft, dem hellen goldenen Licht, der reinen Luft, dem klaren Horizont und den Sommerwolken, die noch weißer sind als weiß-Unser Revier sind die Kanäle zwischen den Städten Harlingen, Bolsward, Sneek und Leeuwarden sowie die nördliche Elfstädteroute zwischen Leeuwarden und Franeker im Norden des Van Harinxmakanaals.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Friesland 2.5
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind Sie auch so neugierig wie wir? Blicken Sie gerne hinter die Kulissen? Dann begleiten Sie uns auf den Touren "Friesland 2.5"."2.5" steht für 2,50 Meter, eine Höhe von festen Brücken, die uns in Friesland (NL) immer wieder ausgebremst hat. Mit einem flachen Schiff sind diese Brücken aber kein Hindernis mehr.Ob mit kleiner Motoryacht, Hausboot, Motorboot oder Kanu - wir erkunden eine Welt, die noch nicht vom Rummel des Wassertourismus erfasst ist. Stattdessen genießen wir romantische historische Wasserstraßen, besuchen verträumte Dörfer und gleiten vorüber an Windmühlen in Small, Medium und Large.Schon der Maler Rembrandt van Rijn schwärmte von Atmosphäre und Charme der Landschaft, dem hellen goldenen Licht, der reinen Luft, dem klaren Horizont und den Sommerwolken, die noch weißer sind als weiß-Unser Revier sind die Kanäle zwischen den Städten Harlingen, Bolsward, Sneek und Leeuwarden sowie die nördliche Elfstädteroute zwischen Leeuwarden und Franeker im Norden des Van Harinxmakanaals.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Wildnis von Maine
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Henry David Thoreau sich 1857 entschließt, gemeinsam mit einem Freund die Urwälder von Maine zu durchqueren, heuert er einen kundigen Indianer an, ohne den eine so abenteuerliche Reise nicht zu bestehen war. Joseph Polis heißt der Mann, er hat ein Kanu, und er ist genau der Richtige für den nicht ungefährlichen Weg durch die Wälder, Sümpfe und Seen. Versehen mit dem nötigen Proviant und der richtigen Kleidung, machen sie sich auf ihren Weg durch das unentdeckte Land. Es ist ein Weg, auf dem Thoreau vieles lernt, nicht zuletzt durch den Indianer an seiner Seite, der uraltes Wissen und die Vorteile der Zivilisation durchaus zu verbinden weiß. Er erkennt, was ihm die Sprache der Natur vermitteln kann, wenn er ihre Zeichen zu deuten und ihren vielen Stimmen zu lauschen versteht. Es ist eine überaus farbige, oft auch heitere Schilderung aus der Zeit der wahren Entdeckung Amerikas und aus der Feder eines großen Vordenkers des gelingenden Lebens.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Wildnis von Maine
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Henry David Thoreau sich 1857 entschließt, gemeinsam mit einem Freund die Urwälder von Maine zu durchqueren, heuert er einen kundigen Indianer an, ohne den eine so abenteuerliche Reise nicht zu bestehen war. Joseph Polis heißt der Mann, er hat ein Kanu, und er ist genau der Richtige für den nicht ungefährlichen Weg durch die Wälder, Sümpfe und Seen. Versehen mit dem nötigen Proviant und der richtigen Kleidung, machen sie sich auf ihren Weg durch das unentdeckte Land. Es ist ein Weg, auf dem Thoreau vieles lernt, nicht zuletzt durch den Indianer an seiner Seite, der uraltes Wissen und die Vorteile der Zivilisation durchaus zu verbinden weiß. Er erkennt, was ihm die Sprache der Natur vermitteln kann, wenn er ihre Zeichen zu deuten und ihren vielen Stimmen zu lauschen versteht. Es ist eine überaus farbige, oft auch heitere Schilderung aus der Zeit der wahren Entdeckung Amerikas und aus der Feder eines großen Vordenkers des gelingenden Lebens.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer - H...
7,99 € *
zzgl. 7,00 € Versand

TEIL 1 Die unzertrennlichen Freunde Tom Sawyer und Huckleberry Finn leben in einem kleinen Städtchen am Rande des Mississippi. Tom wohnt mit Bruder Sid bei seiner Tante Polly, Huck dagegen hat kein Zuhause. Sein Vater ist ein Säufer und Herumtreiber. So schläft der Junge meistens in einem leeren Fass. Wenn sein Freund Tom nicht die Schule besucht, so widmet er sich ganz den Freuden des Lebens. Er versteht es ausgezeichnet, sich durch raffinierte Tricks die Arbeit vom Halse zu halten, die ihm Tante Polly auferlegt hat. Eines Tages verliebt er sich in die hübsche Schulkameradin Becky Thatcher, die Tochter des Richters des kleinen Städtchens. Mit Huck zusammen will Tom auf dem Friedhof eine Warzenbeschwörung abhalten, wozu er außer einer toten Katze ein frisches Grab benötigt. Von Muff Potter, dem Sargmacher, erfahren die beiden, dass Ross Williams im Sterben liegt. Der alte Williams stirbt tatsächlich und wird beerdigt. In der Nacht darauf machen sich die Freunde auf den Weg zum Friedhof und beobachten dort, wie Potter und der finstere Indianer-Joe das Grab für den Arzt Dr. Robinson öffnen, der die Leiche für seine anatomischen Studien benötigt. Es kommt zum Streit zwischen den drei Männern wegen der Bezahlung. Nach einem Handgemenge ersticht Indianer-Joe schließlich mit Potters Messer den Doktor und redet dem volltrunkenen Potter ein, er habe den Mord begangen. Tom und Huck, die Zeugen des schrecklichen Vorfalls geworden sind, vereinbaren aus Angst vor der Rache Indianer-Joes, niemandem ein Wort davon zu erzählen. Auch als die Leiche des Doktors sowie Muff Potters Messer am nächsten Tag gefunden werden und Indianer-Joe als Zeuge gegen Potter aussagt, wagen die Jungen nicht, etwas zu sagen. Tom quälen Gewissensbisse. Gemeinsam mit seinem Freund Huck fährt er nachts auf einem Floß zur unbewohnten Jackson-Insel. Am nächsten Morgen werden auf dem Festland Kanonen abgefeuert, zum Zeichen, dass jemand ertrunken ist. Tom und Huck merken bald, dass nur sie damit gemeint sein können und freuen sich diebisch. TEIL 2 Tom macht eines Nachts heimlich einen Besuch zu Hause und erlebt voller Rührung, wie Tante Polly um ihn trauert. Er kehrt zu Huck zurück und entdeckt ein Schiffswrack, das in der Nähe der Insel aufgelaufen ist. Neugierig klettern die beiden an Bord und stöbern auf dem verlassenen Wrack herum. Plötzlich bemerken sie, dass doch noch jemand auf dem Schiff sein muss. Während sich Huck verzieht, schleicht sich Tom heran und entdeckt in einer Kajüte drei Männer. Einen davon erkennt er voller Schrecken: Es ist Indianer-Joe. Die Jungen »leihen« sich das Boot der Verbrecher, da ihr eigenes Kanu durch den aufgekommenen Sturm abgetrieben wurde, und entkommen. Als das Wrack am nächsten Morgen nicht mehr aufzufinden ist, sind die beiden erleichtert. Sie hoffen, Indianer-Joe endlich los zu sein, um nun für Muff Potter aussagen zu können. Sie platzen bei ihrer Rückkehr mitten in die für sie veranstaltete Trauerfeier und werden mit großem Jubel begrüßt. Für Tom beginnt nun wieder der schulische Alltag, der ihm nur durch Becky Thatcher erträglich gemacht wird. Bald darauf müssen Tom und Huck aber feststellen, dass Indianer-Joe doch noch am Leben ist. Sie halten es daher für besser, nicht auszusagen, dafür aber den alten Potter aus dem Gefängnis zu befreien. Der Plan gelingt, jedoch wird Potter wenig später wieder eingefangen und von den Leuten »geteert und gefedert«. Durch ihren Befreiungsversuch haben sie Muff Potter nur noch stärker belastet. Den Jungen ist hundeelend, als sie dies mit ansehen müssen und dabei beobachten, wie gleichgültig Indianer-Joe den Zug vorbei marschieren lässt. TEIL 3 Es steht schlecht um Muff Potter, bis sich Tom doch noch entschließt, vor dem Gericht die Wahrheit zu sagen. Indianer-Joe, der unter den Zuschauern im Gerichtssaal sitzt und die Gefahr wittert, entkommt, bevor Tom überhaupt ausgesagt hat. Während Potter aus der Haft entlassen wird, feiert man Tom als Helden. Dieser lebt von nun an jedoch zusammen mit Huck in ständiger Angst vor der Rache Indianer-Joes. Erst nach geraumer Zeit lässt die Furcht der Jungen nach. Gemeinsam fangen sie an, nach vergrabenen Schätzen zu suchen. In einem halb zerfallenen Haus stoßen sie erneut auf Indianer-Joe und seinen Freund Windy. Die jungen »Schatzgräber« können sich rechtzeitig verstecken und erfahren, dass die beiden Gauner nur zurückgekommen sind, um sich an den Jungen zu rächen. Zu allem Übel müssen sie noch tatenlos mit ansehen, wie Joe und Windy mehrere tausend Dollar ausgraben, die sie selbst dort vermutet hatten. Die Jungen beschließen, das Geld Indianer-Joe irgendwann wieder abzujagen. Auf dem Weg zu seinem Schlafplatz trifft Huck erneut auf Windy und Joe, belauscht sie und erfährt von einem Racheakt gegen die Witwe Douglas. Rechtzeitig kann er einige Männer zu Hilfe holen, stürzt aber in der Aufregung der folgenden Schießerei einen Abhang hinunter und verliert das Bewusstsein. Während er im Haus der Witwe erwacht, unternehmen Tom und Becky einen Ausflug zur McDuff-Höhle, einem weitgehend unerforschten Labyrinth, und kehren nicht wieder nach Hause zurück. Nachdem das Fehlen der beiden bemerkt wird, machen sich sofort einige Männer auf, um in den Gängen und Gewölben nach den Kindern zu suchen. So sehr sie sich aber auch bemühen: Die beiden sind nicht aufzufinden. Tom und Becky aber leben noch! Um den Höhlenausgang zu suchen, trennt sich Tom vorläufig von Becky und sieht sich in dem Labyrinth plötzlich dem Mörder Indianer-Joe gegenüber. Nach einer wilden Verfolgungsjagd kann Tom entkommen und einen bisher unbekannten Ausgang finden. Sofort lässt er Becky aus der Höhle holen, verschweigt aber seine Begegnung mit Indianer-Joe, der vermutlich nichts von der Existenz des zweiten Ausgangs weiß. TEIL 4 Huck, der sich an ein geordnetes Leben bei der Witwe nicht gewöhnen konnte, möchte mit Tom Indianer-Joe den Schatz doch noch abjagen. Als Tom erfährt, dass der Richter den Höhleneingang durch eine schwere Tür gesichert hat, erzählt er von seinem »Treffen« mit Joe in der Höhle. Nachdem der Eingang geöffnet wurde, findet man dahinter liegend den gefürchteten Verbrecher ? verhungert. Er hatte vergeblich versucht, mit einem Messer die dicken Bohlen zu durchschneiden. Der Weg für die Jungen ist frei, die den Schatz auch wenig später finden. Nachdem nun beide über ein Vermögen verfügen, zieht Huck endgültig zur Witwe Douglas, die inzwischen das Sorgerecht für den Jungen erworben hat. Eines Tages stellt Huck voller Schrecken fest, dass sein vagabundierender Vater wieder in der Gegend ist. Da Tante Polly, Sid und Tom in die Ferien gefahren sind, muss Huck seine nächtlichen Streifzüge allein fortsetzen. Als er eines Nachts wieder durchs Fenster klettert, wartet sein Vater schon auf ihn. Der alte Finn hat vom Reichtum seines Sohnes gehört und versucht, Geld von ihm zu bekommen. Mittels einiger Tricks entführt er seinen Sohn in einem Boot und lässt sich mit ihm in einer verlassenen Blockhütte nieder, aus der sich Huck befreien kann. Nach zwei Wochen auf der Jackson-Insel trifft Huck auf Jim, den entlaufenen Negersklaven der Witwe Douglas. Auf ihrem Weg in die Freiheit begegnen sie dem Dampfer, der Tom, Sid und Tante Polly aus den Ferien zurückbringt. Das Floß mit Huck und Jim treibt vorbei, ohne dass die beiden Freunde voneinander wissen und sich noch einmal sehen. Nun sind ihre Wege für immer getrennt und ihre gemeinsamen Abenteuer zu Ende.Bonusmaterial:DVD-Ausstattung / Bonusmaterial: - Kapitel- / Szenenanwahl - Animiertes DVD-Menü - DVD-Menü mit Soundeffekten - Bildergalerie - Bebilderte und gesprochene Produktionsnotizen - 12-seitiges Booklet von den Kennern der legendären TV-Vierteiler Ulf Marek und Oliver Kellner (?Seewolf & Co.?)Darsteller:Jacques Bilodeau, Lina Carstens, Lucia Ocrain, Marc diNapoli, Roland Demongeot

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot